Unterstützen Sie die OFFENE KIRCHE und werden Sie Mitglied!

Newsletter-Abo bestellen oder abbestellen

AMOS-Preis-Verleihung 2019

zur aktuellsten Ausgabe der OK-Zeitung

 

 

OFFENE KIRCHE für weitere Demokratisierung der Kirche [06.07.2019]

Meldung der OFFENEN KIRCHE während der Sommertagung der württembergischen Landessynode im Stuttgarter Hospitalhof

Wähler*innen, die den Landtag oder den Bundestag wählen, entscheiden damit auch über die nächste Regierung. Wenn Kirchenmitglieder die Landessynode wählen, dann bleibt die Kirchenregierung, der Oberkirchenrat, davon völlig unberührt.
Der Oberkirchenrat wird bis heute vom sogenannten Landeskirchenausschuss bestimmt, der einst 1919 an Stelle des Württembergischen Königs gesetzt wurde. Die OFFENE KIRCHE versucht, nach 100 Jahren Württembergischer Kirchenverfassung, der Landessynode etwas mehr demokratische Mitwirkungsrechte einzuräumen. Sie schlägt vor, dass zukünftig die Mitglieder des Oberkirchenrats nach ihrer Wahl durch den Landeskirchenausschuss von der Landessynode bestätigt werden sollen.

Keine Kommentare
< Votum zur Mittelfristigen Finanzplanung 2019  
Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld


*
*


CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

*
*