Unterstützen Sie die OFFENE KIRCHE und werden Sie Mitglied!

Newsletter-Abo bestellen oder abbestellen

AMOS-Preis-Verleihung 2019

zur aktuellsten Ausgabe der OK-Zeitung

 

 

Archiv für 2012

Hier finden Sie die Ausgaben der Zeitschrift „Anstöße" aus dem Jahr 2012.

_______________________________________

OK-Vorsitzende Ulrike Stepper
Bärbel Wartenberg-Potter
v.l.n.r.: Stöffler, Schwesig, Bleher, Plümicke
"Die Konzilianten"

Jubiläum 40 Jahre OFFENE KIRCHE

Die OK feierte am 10. November 2012 ihren 40. Geburtstag in Stuttgart, Landesbischof Frank Otfried July überbrachte Glückwünsche. Das Lindenmuseum bot einen festlichen Rahmen für die Feierlichkeiten.

Lange vorbereitet und endlich so weit: Die Offene Kirche feierte am 10. November 2012 ihren 40. Geburtstag. Viele Gründungsmitglieder und andere Aktive freuten sich, einander wiederzusehen. Aber es kamen auch viele Gäste. Die Vorsitzende, Ulrike Stepper, begrüßte Landesbischof Frank Otfried July, Mitglieder des Oberkirchenrats (darunter Direktorin Margit Rupp), viele Synodale (wie Präsidentin Dr. Christel Hausding) sowie Mitglieder anderer Gruppierungen und vor allem die Festrednerin, Bischöfin i.R. Bärbel Wartenberg-Potter.

Erwähnte Bischof July in seinem Grußwort aus den vergangenen 40 Jahren stichpunktartig politische Ereignisse und Diskussionsthemen in der Kirche - wobei er feststellte, dass manches, was die OK umgetrieben hat, inzwischen Allgemeingut geworden sei - so bezog sich Frau Wartenberg-Potter auf Ulrike Steppers Erklärung, wie gesund die Chili-Schoten seien, die auf unserer Einladungskarte und dem Geburtstagsbuch zu einem Herzen verwoben sind: „Sie wissen, dass ich keine Sonntagsrednerin bin, sondern mehr Chili.“

Ihre erste Erinnerung an die OK ist verbunden mit den heftigen Auseinandersetzungen zwischen der Württembergischen Landeskirche und dem Ökumenischen Rat der Kirchen, dessen Generalsekretär damals Philip Potter war, mit dem sie seit 1985 verheiratet ist. An dieser Stelle überbrachte sie die Grüße ihres inzwischen 91-jährigen Mannes, was die Versammlung mit herzlichem Beifall quittierte. Auch sie zitierte aus dem OK-Buch zum 25-jährigen Jubiläum, um die Atmosphäre in der Landessynode vor 40 Jahren wieder spürbar werden zu lassen. Ihr Fazit: „Es ging um Macht und um die Bibel­auslegungen“. Aber Bärbel Wartenberg-Potter, einst württembergische Pfarrerin, dann zur Bischöfin nach Lübeck berufen, gab auch ihren OK-Genoss­_innen einiges zum Nachdenken auf den Weg. Den Vortrag 40 Tage und 40 Nächte - Wüstenerfahrung und Bewährung. Die Offene Kirche blickt nach vorn können Sie hier nachlesen.

Hatte der Abend mit den professionellen Darbietungen des a-capella-Chors „4 voices“ begonnen - vier Damen, die sowohl alte wie neue Lieder modern interpretierten - so bestritten das folgende Programm fast alles OK-Mitglieder. Gerhard Schubert hatte das frühere Kabarett „Die Konzilianten“ wieder zusammenbekommen, die aktuelle Themen aufgriffen. Als sie dies musikalisch taten, standen drei Vorstandsmitglieder mit im Chor: Neben Elisabeth Schönleber-Bier und Günther Zeltner unser zweiter Vorsitzender Gerhard Schubert und Kassierer Hans Dürr und neben Friedhelm Vöhringer und Karlheinz Gabor Michael Maisenbacher, der auch allein am Klavier brillierte.

Zwischendurch befragte Gesprächskreisleiter Dr. Martin Plümicke drei Mitglieder der anderen Gruppierungen, wie sie die OK sehen. Andrea Bleher, Synodale der „Lebendigen Gemeinde“, sagte, sie schätze an der OK, dass sie ihre Themen konsequent einbringe „und immer versucht, uns herauszufordern.“  Sören Schwesig, seit kurzem 2. Vorsitzender von „Evangelium und Kirche“, gestand, dass er zum ersten Mal mit Menschen der OK zusammenkomme. Ihm sei sie bekannt von der Aktion „Kauft keine Früchte aus Südafrika!“ im Kampf gegen die Apartheid. Er appellierte an alle Gruppen, den christlich-jüdischen Dialog wiederzubeleben. Friedemann Stöffler, Vorsitzender von „Kirche für morgen“,  überraschte mit der Aussage, dass sich Kfm im Bestreben um mehr Demokratie in der Kirche mit der OK verbinden würde.

Ulrike Stepper dankte allen Mitwirkenden dieses Festes und verabschiedete die Versammlung mit dem Gedicht von Jaqueline Keune, das poetisch die Ziele der OK ausdrücke und das sie deshalb auch ihrem Vorwort im OK-Buch anhängte. Hier nur der letzte Vers:

„Lasst uns Kirche sein,
die nährend ist.
Die frisches Brot anbietet und
Wilden Wein,
Die hofft und nicht bloß argumentiert,
Und die nicht nur losspricht,
sondern wärmt.
Lasst uns Kirche sein,
Die nach Güte und Großmut riecht.“

Renate Lück

________________________________________

   

40 Jahre OFFENE KIRCHE - Jubiläum am 10.11.2012

W. Traub und Bischof Frank O. July
v.l.n.r.: Stöffler, Schwesig, Bleher, Plümicke
K. Kaden und M. Plümicke
E. Gundert/OK und F. Schwesig/EuK
Ensemble 4Voices
 

________________________________________

  

Anstöße 3/2012 (PDF-Datei)
Editorial - Von Renate Lück
Gott fehlt. Mir. - Martin Walser und Karl Barth, von Ulrich H. J. Körntner
AMOS-Preis geht an Carmen Häcker
- OFFENE KIRCHE verleiht AMOS-Preis für Zvilcourage
Gesicht zeigen!
- Gesellschaftspolitisches von Reiner Weitzel
Porträt Reiner Weitzel
- von Eberhard Braun und Renate Lück
Landesbischöfin Ilse Junkermann im Interview - von Renate Lück
AMOS-Preis 2013 wieder nicht für die Landeskirche Württemberg - von Wolfgang Wagner
50 Jahre nach dem Konzil - die Einheit ist gefälligst fällig!
Geschlechtersensible Sprache und Rechtschreibung - zur Gleichstellung, von Ulrike Stepper
Personalien
Das OK-Geburtstagsbuch
Von Baden lernen, heißt Frieden lernen! -
für eine Neuorientierung der Friedensethik
Anders trauern - Buchbesprechung von Sigrid Klimbingat
Mir fällt nichts ein, sondern etwas auf - Buchvorstellung
Ich lerne viel - OK-Jugenddelegierte Marlene Küstermann berichtet über ihre ersten Erfahrungen
Alternativen?! - Frieden in Zeiten des Klimawandels, von Eberhard Braun

Anstöße 2/2012 (PDF-Datei)
Editorial - von Volker Weitzel
Faire Geldanlagen - Die entwicklungspolitischen Kriterien im ethischen Investment von "Brot für die Welt" von Dr. Karin Bassler
Kirchenkampf in Sachsen
- Gemeinsames Leben im Pfarrhaus?
Amospreis
- Ausschreibung 2013
"Himmel und Erde bewegen" mit der OFFENEN KIRCHE
- Bericht vom Bezirkskirchentag in Tübingen
DiakonInnen - Landeskirchliche Anstellung bei gleichzeitiger Stärkung der Gemeinde
Württ. Landessynode in Balingen 5.-7. Juli 2012 - Bericht von der Sommertagung der 14. Landessynode 2012
Bundesmarine im Kampf gegen Soldaten - von Helmut Hess
Verfahren gegen das Diakonische Werk der EKD - Mitarbeitervertretung und der "Dritte Weg"
Isch des jetzt Kunscht oder.... - Andacht von Eberhard Braun
Personalien - Zum Beispiel: Anna Haag
Termine - 40. Geburtstag der OFFENEN KIRCHE am 10. November 2012

Anstöße 1/2012 (PDF-Datei)
Editorial - Von Renate Lück
Das evangelische Pfarrhaus im Wandel - von Pfr. Dr. Eberhard Grötzinger
Silicone Valley - Das Busenwunder von Stuttgart
- von Heinrich Steinfest
Bericht von der Frühjahrstagung der Landessynode
- vom 8.-10.3.2012 auf dem Schönblick/Schwäbisch Gmünd
Geht's viellelicht auch ohne Blut?
- Fragen von und an Prof. Dr. Klaus-Peter Jörns, gestellt von Eberhard Braun
Es geht auch legal - Häusliche Pflege ohne Menschenhandel, von Renate Lück
Amos-Preis 2013 - Bewerbungsschluss ist der 30.9.2012
Personalien
Landesbischof Frank Otfried July und die Bergpredigt - von Ulrich Immendörfer
Ombudsstelle gegen Gewalt und sexuellen Missbrauch - neu eingerichtet in der Evangelischen Kirche in Württemberg
Ist die römisch-katholische Kirche zu retten? - ein Zwischenruf von Renate Lück
Bäbbers Botschaft - wenn ich einen Bäbber mit einer Botschaft machen müsste....?