Unterstützen Sie die OFFENE KIRCHE und werden Sie Mitglied!

Newsletter-Abo bestellen oder abbestellen

AMOS-Preis-Verleihung 2019

zur aktuellsten Ausgabe der OK-Zeitung

 

 

AMOS-Preisverleihung 2009 an Dr. Herta Leistner

Begrüßung durch Fritz Röhm

 

5. AMOS-Preisverleihung an die Sozialpädagogin Dr. Herta Leistner,  Diplompädagogin, Studienleiterin i.R., Ütterroda (Thüringen) 
Sonntag Reminiscere, 8. März 2009, 12 Uhr, Evang. Erlöserkirche Stuttgart

Begrüßung durch den OK-Ehrenvorsitzenden Fritz Röhm

Prof. Dr. Monika Bartz

Ehrenvorsitzender Fritz Röhm, Begrüßung der Laudatorin Prof. Dr. Monika Bartz: 
Sie sind Mitstreiterin und Wegbegleiterin von Dr. Herta Leistner. Gemeinsam mit ihr haben Sie - öffentlich das Schweigen gebrochen über die Realität lesbischer Existenz auch in der Kirche, - die Initiative zu Tagungen ergriffen und diese in einer gemeinsamen Dissertation ausgewertet. 
Wer wäre geeigneter, die Laudatio auf unsere Preisträgerin zu halten. Wir danken Ihnen, dass Sie diese Aufgabe übernommen haben.

Laudatio zur AMOS-Preisverleihung 2009 durch Prof. Dr. Monika Barz

Prof. Dr. Dietmar Mieth

OK-Ehrenvorsitzender Fritz Röhm:
 Prof. Dr. Dietmar Mieth hält keine Co-Laudatio auf die Person der Preisträgerin. Mit seinem Vortrag wird er aber doch eine Rolle spielen im Sinne eines Laudators. Der Jury des AMOS-Preises war es bei ihrer Entscheidung wichtig, nicht nur ein verdienstvolles Lebenswerk zu würdigen, sondern mit der Preisverleihung öffentlich anzusprechen, was auch heute noch im Untergrund ungeklärt und ungelöst ist. Ich danke Ihnen, dass Sie als Theologe und Ethiker mit Ihrem Vortrag diese Aufgabe übernommen haben.

Vortrag von Prof. Dr. Dietmar Mieth, Universität Tübingen: Homosexualität in den Kirchen – Burgfrieden ohne Klärung / Kurzfassung

Preisverleihung an Dr. Herta Leistner

Sehr geehrte Frau Dr. Leistner, 
die Urkunde über die Verleihung des AMOS-Preises lautet:
 Die OFFENE KIRCHE - Evangelische Vereinigung in Württemberg - verleiht den AMOS-Preis 2009 für Zivilcourage in Religion, Kirche und Gesellschaft an Dr. Herta Leistner, Diplompädagogin, Studienleiterin i.R., Ütterroda (Thüringen). Die OFFENE KIRCHE würdigt damit ihre Verdienste um die Wahrnehmung und Interessenvertretung homosexueller Menschen in den Kirchen.
 Stuttgart, Sonntag, 8. März 2009 – 
Dr. Erhard Eppler, Schirmherr des AMOS-Preises – 
Kathinka Kaden, Vorsitzende der OFFENEN KIRCHE und der Jury des AMOS-Preises.

Ich füge hinzu, was Sie uns geschrieben haben: 
„Den AMOS-Preis nehme ich gerne an, sehe es aber auch so, dass ich eine Symbolfigur bin in der Bewegung der lesbischen Frauen, da ich alleine diese Arbeit, die Netzwerke, die Politik ... nie hätte leisten können. Das ging nur, weil es viele um mich herum gab, die ebenfalls engagiert und mutig für sich selbst und für andere eingetreten sind. Und für mich sind auch sie mit dieser Preisverleihung geehrt.“

Ich verleihe Ihnen hiermit im Namen der Offenen Kirche den AMOS-Preis 2009 und überreiche Ihnen die Urkunde und das mit dem AMOS-Preis verbundene Preisgeld von 5.000 Euro.

Rede der Preisträgerin Dr. Herta Leistner

Ich füge hinzu, was Sie uns geschrieben haben: 
„Den AMOS-Preis nehme ich gerne an, sehe es aber auch so, dass ich eine Symbolfigur bin in der Bewegung der lesbischen Frauen, da ich alleine diese Arbeit, die Netzwerke, die Politik ... nie hätte leisten können. Das ging nur, weil es viele um mich herum gab, die ebenfalls engagiert und mutig für sich selbst und für andere eingetreten sind. Und für mich sind auch sie mit dieser Preisverleihung geehrt.“

Ich verleihe Ihnen hiermit im Namen der Offenen Kirche den AMOS-Preis 2009 und überreiche Ihnen die Urkunde und das mit dem AMOS-Preis verbundene Preisgeld von 5.000 Euro.

Rede der Preisträgerin Dr. Herta Leistner

Musik: Three Times A Lady