Unterstützen Sie die OFFENE KIRCHE und werden Sie Mitglied!

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

AMOS-Preis Ausschreibung 2017

zur aktuellsten Ausgabe der OK-Zeitung

 

 

OFFENE KIRCHE in Urach und Münsingen

Der württembergische Wahlbezirk 24 für die Kirchenwahl am 1. Dezember 2013 besteht aus den beiden Evangelischen Dekanatsbezirken Münsingen und Urach.

__________________________________

Der Kandidat der OFFENEN KIRCHE in Urach und Münsingen

 

Markus Mörike  

  • wohnt in Dottingen
  • verheiratet mit Dorothee Mörike, zwei Kinder im Alter von 17 und 14 Jahren
  • 1962 in Heilbronn geboren; Kindheit am Bodensee und in Korntal bei Stuttgart, wo der Vater als Landesjugendpfarrer und die Mutter als Religionslehrerin tätig war
  • Engagement als Jugendlicher bei der landeskirchlichen Schülerarbeit
  • Prägung Anfang der 80er Jahre von der Friedens- und Umweltbewegung sowie der Aufbruchsstimmung bei den Kirchentagen dieser Zeit
  • Studium der Allgemeinen Agrarwissenschaften, Zivildienst im Evangelischen Bauernwerk in Hohebuch, berufsbegleitendes Studium des Sozialmanagements 2005-2007 an der Fernfachhochschule Riedlingen
  • seit 1991 im Samariterstift Grafeneck, einer diakonischen Einrichtung für Menschen mit Behinderungen und psychischen Erkrankungen, wo er zunächst die Bio-Landwirtschaft etablierte und später als Werkstattleiter tätig war
  • seit 2007 Leiter der Gesamteinrichtung
  • Ausgleich zu den beruflichen Aufgaben beim Saxophonspiel, in der Natur und im Fahrradsattel
  • Mail an Markus Mörike  

Bei meiner Wahl zur Synode  

  • wären meine inhaltlichen Schwerpunkte dort die Diakonie und die Jugendarbeit.
  • (Kirchen-) Musik ist für mich eine wesentliche Botschafterin von Kirche, Glaube und Evangelium, seit vielen Jahren singe ich deshalb in der Münsinger Kantorei.
     

Ich setze mich ein für eine Kirche,  

  • die an Gott, den Schöpfer glaubt und sich deshalb für Gerechtigkeit, Frieden und die Bewahrung der Schöpfung immer wieder neu einsetzt.
  • in der die befreiende Liebe Jesu Christi tragende Kraft ist und Hoffnung stiftet.
  • in der sich die Diakonie für Benachteiligte einsetzt, weil Gottes Liebe allen Menschen gilt.
  • in der Menschen verschiedener Prägung Heimat finden und die offen ist für die Vielfalt von Menschen und Lebensformen.
  • welche die Fragen der Zeit als ihre Fragen ansieht, weil die Botschaft der Bibel zum Leben gehört und auch heute aktuell ist.
  • welche die Gemeinschaft mit anderen Kirchen sucht und sich dem Dialog mit anderen Religionen stellt.
  • in der Glaube und gesellschaftliche Verantwortung, Beten und Handeln zusammengehören.

Unterstützerliste

Die Offene Kirche

  • den Menschen zugewandt
  • solidarisch und engagiert
  • offen für Vielfalt
  • unterwegs mit den Menschen – auf der Höhe der Zeit

Für Vielfalt und Gerechtigkeit mit Profil und Biss