alt

Herzlich Willkommen bei der Offenen Kirche!

Uns bewegt die Verheißung auf Gottes gerechte Welt, das Leben in Frieden und Vielfalt und die Bewahrung der Schöpfung.

Deshalb bewegen wir Kirche!

Schön, dass Ihr/Sie bei uns vorbei schaut.

Miriam Bauer und Hans-Ulrich Probst, Vorsitzende der Offenen Kirche

Aktuell

Was uns bewegt - was wir bewegen wollen

Ev. Kirchengemeinde Spremberg mit dem AMOS-Preis ausgezeichnet

alt

Die evangelische Kirchengemeinde im brandenburgischen Spremberg ist am Sonntag Reminiscere (25.2.2024) in Stuttgart mit dem „Amos-Preis“ der OFFENEN KIRCHE ausgezeichnet worden. Den Preis nahmen Stephanie Nerlich und Bianca Brode aus Spremberg entgegen. Mit der alle zwei Jahre vergebenen Auszeichnung will die OFFENE KIRCHE das Engagement der Kirchengemeinde für Demokratie und Menschenrechte würdigen. mehr

OFFENE KIRCHE heißt Einsatz für Demokratie und Menschenrechte.

alt

Die OFFENE KIRCHE ist Gründungsmitglied des "Bündnisses für Demokratie und Menschenrechte" Baden-Württemberg. Seit Jahren ist die OFFENE KIRCHE Mitglied der "Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche und Rechtsextremismus" und des "Bündnisses Kirche für Demokratie und Menschenrechte in Württemberg".

Als kirchenpolitische Vereinigung fordern wir einen Unvereinbarkeitsbeschluss von kirchlichem Leitungsamt und öffentliches Wahlamt von Mitgliedern rechtsextremer Parteien. Der Gesprächskreis hat dafür aus aktuellem Anlass folgenden Antrag in die Ev. Landessynode eingebracht. mehr

Mehr Informationen zum Bündnis für Demokratie und Menschenrechte Baden-Württemberg.

Mehr Informationen zur Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche und Rechtsextremismus.

Mehr Informationen zum Bündnis Kirche für Demokratie und Menschenrechte in Württemberg.

In unserer Mitte ist noch Platz! Für ein Jahr kostenfrei Mitglied der OFFENEN KIRCHE werden

alt

Die OFFENE KIRCHE steht ein für das Streben nach Frieden, Gerechtigkeit und konsequentes Handeln im Zeichen der Klimakrise. Wir wollen eine Kirche sein, die sich deutlich gegen Queerfeindlichkeit, Rassismus oder Antisemitismus positioniert und solidarisch mit den Marginalisierten der Gesellschaft ist. Wir handeln aus der Hoffnung auf eine bessere Welt, wie sie für uns im Evangelium eröffnet wird. Wir setzen uns konkret ein und gestalten die Evangelische Landeskirche in Württemberg mit. Viele Mitglieder engagieren sich dafür in den Kirchenbezirken vor Ort. Wir freuen uns über jedes neue Mitglied und bieten für ein Jahr eine kostenfreie Probemitgliedschaft an. 

Werden Sie jetzt Mitglied

"Wir müssen vor der eigenen Haustür kehren": Zum Umgang mit sexualisierter Gewalt

alt

Interview mit Ursula Kress, Miriam Günderoth und Dr. Ulrike Voigt

MK: Am 18. April 2023 erschien in der Tagesschau als erste Meldung ein zweiminütiger Bericht über sexualisierte Gewalt im Erzbistum Freiburg. Hat die Nachricht über die Veröffentlichung der Missbrauchsstudie bei Ihnen eine besondere Reaktion hervorgerufen?

Ein transparenter und professioneller Umgang mit der Thematik ist wichtig für Aufarbeitung und Prävention. Jeder Diözese und auch Landeskirche steht es gut an, hier weiterzukommen. Wir müssen gesprächsfähig sein. Die Evangelische Kirche muss auch offen damit umgehen, dass auch sie Täterorganisation ist.

Lesen Sie hier weiter

Das Interview führte: Martin Kleineidam, Redaktion der Anstöße

Termine

  • 28.11.2024
  • Stuttgart
Die württembergische Landessynode tagt vom 28.-30.11.2024 im Stuttgarter Hospitalhof

Der Verlauf der aktuellen Synodaltagung kann online mitverfolgt werden ab 28. November. Die Tagesordnung ist dort ebenfalls zu finden.

Alle Bezirke im Überblick